Medizinische Schwerpunkte

Unser umfangreiches Leistungsspektrum

Die Klinik für Anästhesiologie und die Interdisziplinäre Intensivmedizin sind an der perioperativen Patientenbetreuung beteiligt. Dies schließt die Vorbereitung zu einer bevorstehenden Operation, die anschließende Narkosedurchführung mit Überwachung und Optimierung der Funktion aller wichtigen Organe wie Herz, Kreislauf, Lunge und Niere und intensivmedizinische Betreuung nach der Operation mit ein.

Am Tag vor der Operation findet das Gespräch über die geplanten Narkosemaßnahmen statt. Das Ziel dieses ersten Gespräches ist aber nicht nur die Aufklärung, sondern auch die Klärung eventueller Fragen des Patienten.

Am Operationstag werden in Vorbereitung auf die Operation alle für eine sichere Narkosedurchführung erforderlichen Maßnahmen getroffen. Damit können während der Operation alle relevanten Körperfunktionen lückenlos kontrolliert sowie wichtige Medikamente und Infusionen verabreicht werden. 
Die Narkose wird ausschließlich intravenös, über den Tropf, ohne Anwendung eines Narkosegases durchgeführt.

Die Durchführung einer Narkose bei einer Herzoperation stellt besondere Anforderungen an den Anästhesisten. Dies umfasst folgende medizinische Maßnahmen:

  • Narkosen bei kardialen Risikopatienten mit herzschützenden Medikamenten
  • Künstliche Beatmungsverfahren
  • Umfassendes Herz-Kreislaufmonitoring
  • Intraoperative Überwachung der Hirnfunktion mittels EEG (Elektroenzephalographie)
  • Hämofiltration während der Herz-Lungen-Maschine
  • Intraoperative transösophageale Echokardiographie (TEE) (Herzultraschall von der Speiseröhre aus)
  • Perioperatives Schmerzmanagement

Da bei jeder Herzoperation die Problematik einer Bluttransfusion besteht, wird besonderen Wert auf alle fremdblutsparenden Maßnahmen gelegt. Dadurch können auch Patienten operiert werden, die aus persönlichen oder religiösen Gründen die Übertragung von Fremdblut ablehnen.

Insgesamt konnte in den vergangenen Jahren die Anzahl der transfundierten Bluteinheiten deutlich reduziert werden.