Physiotherapie

Aktiv wieder gesund werden

Das Team der Physiotherapie begleitet Sie während Ihres Aufenthaltes im Sana-Herzzentrum Cottbus von der Aufnahme bis hin zur Entlassung in eine Einrichtung zur Anschlussheilbehandlung. Bereits am ersten Tag in der Klinik machen die Physiotherapeuten/innen Sie mit den postoperativen Abläufen bekannt, erklären ausführlich den Inhalt, die Wirkungsweise und die Notwendigkeit der physikalischen Therapie im Bereich der Herzchirurgie. Weiterhin werden Ihnen während der Einweisung verschiedene Atemtrainingsgeräte vorgestellt, mit denen Sie nach der Operation selbstständig üben.

Bereits nach der Operation beginnen die Physiotherapeuten/innen auf der Intensivstation mit der Therapie. Während der ersten postoperativen Tage stehen dabei die Atemtherapie, die Atemschulung und die atem- und kreislaufanregende Gymnastik im Mittelpunkt. Sie werden so früh wie möglich mobilisiert und erlernen Atemübungen. Dieses Vorgehen dient der Prophylaxe und der Vermeidung von Komplikationen.

Nachdem Sie auf die Normalstation verlegt wurden, beginnen Sie gemeinsam mit den Therapeuten/innen ein individuelles Trainingsprogramm, das speziell auf Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten abgestimmt ist. Die Therapie findet sowohl in Einzelbehandlungen als auch in Gruppen statt. Hierzu stehen Gymnastikräume mit einer großen Auswahl an Gymnastikgeräten sowie Elektrotherapiegeräten und Ergometern zur Verfügung.

Wir möchten Sie entsprechend Ihres Genesungszustandes optimal und so schnell wie möglich auf die Anschlussheilbehandlung vorbereiten.