Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

24.12.2018, Cottbus

Kleine Überraschungen für Patienten und Mitarbeiter

"Oh Tannenbaum" im Sana-Herzzentrum Cottbus

Siegfried Müller freut sich gemeinsam mit seiner Frau Ilse Lehmann (r.) und Gesundheits- und Krankenpflegerin Anna Götze (l.) über das kleine Weihnachtspräsent, dass ihnen vom Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Dirk Fritzsche überreicht wird.

Während die meisten Menschen an Heiligabend im Kreis der Familie vor dem geschmückten Weihnachtsbaum zusammen sitzen, sich auf den Weihnachtsbraten und die Geschenke freuen, geht im Sana-Herzzentrum Cottbus der Arbeitsalltag weiter wie gewohnt. Herzerkrankungen halten sich an keine Feiertage.

Wenn überall in der Region die Bescherungsglöckchen läuten, wird auch im Cottbuser Herzzentrum eine besondere Stimmung einkehren. „Das wichtigste ist, dass sich kein Patient allein fühlt“, so Prof. Dr. Dirk Fritzsche, Ärztlicher Direktor und Chefarzt Herzchirurgie, der in diesem Jahr gemeinsam mit Pflegedirektorin Manuela Lehmann kleine Weihnachtspräsente an Patienten und Mitarbeiter überreicht. Sie sind seit dem frühen Morgen des Heiligabends auf der Intensivstation und den anderen Stationen unterwegs, um allen Patienten und den 47 Mitarbeitern, die rund um die Uhr mit fachlicher Kompetenz und viel menschlicher Wärme auch an den Feiertagen für die Patienten da sind, eine kleine Weihnachtsüberraschung zu überbringen.

Den Heiligabend unter dem eigenen Weihnachtsbaum zu verbringen ist den 36 Patienten, wie auch Siegfried Müller, nicht vergönnt. Niemand wünscht sich, die Weihnachtstage im Krankenbett zu verbringen, doch nach einer Herzklappenoperation hat er keine Wahl. „Die Ärzte und Schwestern geben sich hier wirklich viel Mühe“, sagt der 84jährige aus Frankfurt und weiß seit seiner stationären Aufnahme seine Frau Ilse, die in einem der Gästezimmer übernachtet, immer an seiner Seite. Nach Weihnachten wird er auch mit ihr gemeinsam zur Anschlussheilbehandlung nach Rüdersdorf gehen. Die beiden sind erst seit vier Jahren verheiratet und haben zusammen drei Kinder, vier Enkel und vier Urenkel, die alle am 1. Weihnachtstag zu Besuch ins Herzzentrum kommen, wie Ilse Lehmann heimlich verrät.

Nicht nur Patienten müssen die Weihnachtstage im Herzzentrum verbringen, auch das Ärzte- und Pflegeteam muss an den Feiertagen den Klinikbetrieb aufrechterhalten. Gesundheits- und Krankenpflegerin Anna Götze macht es jedoch nichts aus, das Fest der Liebe im Kittel zu verbringen. Sie ist sich mit ihren Kollegen einig, „die Patienten sind so dankbar, dass wir auch Heiligabend und an den Weihnachtstagen für sie da sind und da macht die Arbeit dann auch Spaß.“ 
 

Kontakt

Irene Göbel
T. 0162 34 47 68 7 I F. 0355 480 - 1001
Mail: irene.goebel@sana.de

Sana-Herzzentrum Cottbus
Leipziger Straße 50
03048 Cottbus